Athleten aus dem Kreis Heinsberg erfolgreich in Ancona

geschrieben von Markus Schnorrenberg am Dienstag, 05 April 2016 16:56 Uhr
05.04.2016: Ancona

In der vergangenen Woche fanden im italienischen Ancona die Senioren-Hallen-Europameisterschaften statt. Auch vier Athleten aus dem Kreis Heinsberg hatten sich auf den Weg nach Italien gemacht und kamen mit Edelmetall zurück.

Der in der Altersklasse M80 startende Peter Speckens vom SV Rot-Weiß Schlafhorst, kehrte mit zwei Mal Gold und einmal Silber zurück in den Kreis Heinsberg. Im Diskuswurf landete sein Wurfgeschoss bei 34,85 Metern, damit verwies er seinen schwedischen Gegner auf den Silberrang. Im Hammerwurf sicherte sich Peter mit 41,13 Metern den zweiten Titel. Im Gewichtswurf reichten die 17,71 Meter dann für Platz zwei, hinter seinem schwedischen Gegner.

Der in der gleichen Altersklasse startende Hans Borgmann (VSV Grenzland Wegberg) hatte im Hochsprung und Bahngehen bei diesen Europameisterschaften gemeldet. Für die 3.000 Meter Bahngehen benötigte Hans 25:06,30 Minuten und wurde Sechster. Ebenfalls den sechsten Platz belegte er im Hochsprung mit übersprungenen 1,03 Metern.

Vereinskollege Felix Hoppe (M85) ging in den Sprintdisziplinen 60 und 200 Meter an den Start. Für die 200 Meter benötigte er 41,06 Sekunden und sicherte sich damit die Bronze Medaille. Im 60 Meter Sprint stoppte die Uhr bei 11,30 Sekunden und brachte ihm das Edelmetall in Silber.

Der vierte im Bunde war Andreas Müller vom TV Erkelenz. Andreas hatte für die 800 Meter gemeldet und beendete den Vorlauf nach 2:12,50 Minuten und zog damit ins Finale ein. In diesem benötigte er 2:12,10 Minuten für die  vier Hallenrunden und wurde in seiner Altersklasse (M50) Siebter.

 

Wir gratulieren Peter, Hans, Felix und Andreas zu ihren erfolgreichen Leistungen. 

Letzte Änderung am Mittwoch, 06 April 2016 00:48