LVN Meisterschaften Teil III - Mittelstrecke und Langhürden in Euskirchen

geschrieben von Harald Eifert am Sonntag, 04 Oktober 2020 22:51 Uhr

Heute fanden im Euskirchener Erftstadion die letzten LVN-Jugendmeisterschaften für den Stadionbereich dieser Saison statt. Dabei konnten sich Athletinnen und Athleten aus drei Vereinen des Altkreises Heinsberg tolle Leistungen erzielen.

Zuerst standen die Langhürdenläufe auf dem Zeitplan, und da starteten vom SC Myhl LA Lucy und Jonas Kaspar. Während Lucy Kaspar die 400 m Hürden in der WU18 in 71,16 sec zurück legte und Rang vier belegte, erreichte ihr Bruder Jonas in der MU20 mit 57,72 sec den Titel.

Danach kam die Zeit der 800 m Läufe, wo weitere Kreis Heinsberger Athletinnen und Athleten am Start standen. So erreichte Mats Blankertz  (SCM) in der M14 über die beiden Stadionrunden mit 2:19,99 min Rang fünf. Nils Arne Schröder (TuS Jahn Hilfarth) hielt sich iin der MU18 mit 2:06,94 min und Rang sechs schadlos. Clubkollegin Melanie Gilleßen erzielte über 800 m in der WU18 2:47,22 min und belegte damit Rang acht.

Im Timetableau folgten nun die Läufe der längeren Strecke - 3.000 m. Und auch hier standen Läufer und Läuferinnen aus dem Kreisgebiet am Start der jeweiligen Läufen. Bei den 15jährigen Amazonen lief Lea Bäuerle (TJH) mit und konnte sich nach einem heftigen Schlusssport Rang drei mit 11:57,46 min sichern. Das war die zweite Medaille, die in den Kreis Heinsberg ging.

Und auch in den letzten beiden Läufen über 3.000 m der männlichen Jugend U18 und U20 sowie der weiblichen Jugend U18 und U20 waren Teilnehmer aus dem Kreis Heinsberg am Start. Im Rennen der männlichen Teilnehmer stellten sich mit Tom Clemens (SSF Bonn/SC Myhl LA)  und Jonas Völler (SCM) jeweils ein Athlet in der U18 und U20 der Konkurrenz. Wie abgesprochen liefen die beiden künftigen Clubkameraden die ersten drei Runden gemeinsam, ehe Jonas Völler dann etwas mehr beschleunigte und schnell einen großen Vorsprung vor der Konkurrenz herauslief. Obwohl er das ganze Rennen recht locker agierte, konnte er mit 8:56,95 min auch noch einen neuen Hausrekord für sich verbuchen. Damit holte er sich gleichzeitig den Titel des Nordrheinmeisters in der Klasse MU20. Tom Clemens lief ebenfalls ein einsames Rennen in der MU18 und gewann mit 9:36,43 min souverän den Titel.

Im letzten Rennen der Veranstaltung standen die Teilnehmerinnen der WU18 und WU20 an der Startlinie des 3.000 m Laufes, und mit Vivian Batty, Vanessa Morsbach, Romy Winzen  und Lena Blankertz waren gleich zwei Läuferinnen des TuS Jahn Hilfarth, eine Läuferin des SV Rot-Weiß Schlafhorst und eine Läuferin des SC Myhl LA mit dabei. Es war ein sehr abwechslungsreiches Rennen, da im letzten Drittel des Rennens sehr viele Positionswechsel stattfanden. Final erreichte Lena Blankertz durch einen guten Schlussspurrt mit 11:08,41 min  einen feinen dritten Gesamtplatz und Silber in der WU20. In der U18 belegte Romy Winzen ebenfalls einen sehr schönen Silberrang und finishte nach 11:10,32 min. Ihre Clubkollegin Vanessa Morsbach beendete das Rennen mit 13:36,17 min als Siebte, während Vivian Batty 12:02,18 min erzielte und Sechste wurde.

 

Wir gratulieren zu den gezeigten tollen Leistungen und wünschen euch weiterhin viel Gesundheit und Spaß an der Leichtathletik. Bleibt gesund.

Letzte Änderung am Dienstag, 06 Oktober 2020 14:46