Newsarchiv des Jahres 2021

Die Führung des TuS Jahn Hilfarth entschied sich am heutigen Tage den für den 23. Oktober vorgesehenen 26. Landschaftslauf am Adolfosee abzusagen. Die unsichere Lage der immer noch andauernden Pandemie ließ die Verantwortlichen diesen Entschluss fassen. Die Planungen in Hilfarth laufen nun für den Crosslauf rund um den Junkerberg, für den man sich ein Wiedersehen mit allen Laufbegeisterten wünscht.

Gleichzeitig haben sich die Leichtathleten des ATV Phönix Geilenkirchen dazu entschlossen unter den derzeitigen Bedingungen ihren 15. Crosslauf in der Teverener Heide zu veranstalten. Das wird die Läuferinnen und Läufer innerhalb und außerhalb des Kreises Heinsberg natürlich freuen, denn es kommt somit etwas Bewegung in die Szene unserer schönen Sportart. Es würde uns freuen, wenn man sich dort wieder unter Wettkampfbedingungen treffen würde.

Wir bitten euch diese Entscheidung in Hilfarth sowie in Geilenkirchen in euren Planungen zu berücksichtigen.

 

Bleibt gesund und bis bald.

Aufgrund einer zu geringen Meldezahl hat sich der SC Myhl Leichtathletik letztendlich dazu entschieden, den für den 21.08.2021 vorgesehenen   1. Dreikampftag mit Einlagewettbewerben, abzusagen. 

Bitte nehmt das in eure Planungen der nächsten Wochen mit auf.

Wir wünschen allen für die nächsten Wochen und Monate viel Gesundheit und Motivation.

Bei den diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften, die in Rostock stattfanden, startete Tom Clemens in der MU18 über 2.000 m Hindernis. Final belegte er mit 6:07,68 min Rang und verpasste damit knapp eine Medaille. Es war seine zweitbeste Zeit, die er bisher über diese Distanz erzielen konnte.

Zu dieser Leistung gratulieren wir herzlich.

Im vergangenen Jahr fielen die LVN-Blockmehrkampfmeisterschaften der Corona-Pandemie zum Opfer, sodass sich die Verantwortlichen im LVN schon frühzeitig mit den Planungen nahezu aller Meisterschaftstermine beschäftigten. So auch mit den Blockmehrkampfmeisterschaften.  Für Euskirchen geplant - durch eine Jahrhundert-Hochwasserkatastrophe verhindert, und final nach Ratingen verlegt.

An dieser Stelle wünschen wir allen Freunden in den Hochwasser geschädigten Gebieten alles erdenklich Gute

Der SC Myhl Leichtathletik versucht im August den Wiedereinstieg in die Wettkampfleichtathletik mit zwei Wettkämpfen, die beide auf der Schulsport- und Stützpunktanlage im Heinsberger Klevchen durchgeführt werden sollen.

Die erste Veranstaltung, die für die Kinder bis M/WU14 und jünger durchgeführt wird, findet am 07. August statt, während der Wettkampf für die Klassen M/WU 16 und älter am 21. August stattfinden wird. Genauere Informationen finden alle Interessenten auf der Homepage des SC Myhl LA , wo auch demnächst die Ausschreibungen und Zeitpläne veröffentlicht werden.

 

Es wäre schön, wenn sich die Leichtathletikfamilie endlich wieder bei Wettkämpfen sehen könnte und gemeinsam die  Sportart wieder voran bringen.

Im Manfortstadion des TSV Bayer Leverkusen fanden fünf Tage nach den LVN-Jugendmeisterschaften die NRW-Hindernismeisterschaften statt, und auch bei diesen Meisterschaften startete ein Sportler aus dem Kreis Heinsberg.

In der MU18 stellte sich Tom Clemens dem Starter über 2.000 m Hindernis, und gerade über diese Strecke standen zwei der drei stärksten Athleten Deutschlands an der Startlinie. Es war das spannendste Rennen der gesamten Meisterschaften, was am Ende mit sechs Hundertstel Sekunden zu ungunsten von Tom Clemens ausging. Mit 6:27,39 min belegte er Rang zwei und wurde Vizemeister. 

Man darf gespannt sein, wie dieses Duell in Rostock ausgeht.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.

Beim Golden Moments Meeting der Leichtathletikabteilung des SV Sonsbeck konnten sich gleich drei Athleten aus dem Kreis Heinsberg für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Allen voran Moritz Ringk, der schon vor Wochenfrist in Dortmund die Norm über 800 m für die U23 geknackt hatte. Dieses Mal holte er sich mit neuem Hausrekord von 1:51,25 min den Sieg, die Prämie und erneut die Norm für Koblenz. Clubkollege Jonas Völler startete nach Dortmund ebenfalls bei diesem Sonsbecker LA-Meeting, und auch dieses Mal über 1.500 m. Auch er gewann sein Rennen, und auch er konnte sich mit den erzielten 3:53,19 min erneut für die DM der U23 qualifizieren. 

Der dritte der Myhler Mittelstreckler, Tom Clemens, startete dieses Mal über die von ihm selten gelaufene Strecke von 800 m. Er machte es seinen Kollegen nach und holte sich mit neuer Bestzeit nicht nur den Sieg in der U18, sondern holte sich die 2. Norm für die diesjährigen DM der Jugend in Rostock.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen.

Das JUMP N RUN Meeting der LG Olympia Dortmund im Stadion Rote Erde wurde erneut zu einem Treffpunkt "leistungshungriger" Leichtathletinnen und Leichtathleten. So schafften drei Athleten des SC Myhl LA die Normen für die jeweiligen nationalen Titelkämpfe.

 

Es waren die ersten nationalen Titelkämpfe bei den Männern, an denen Freddy Ruppert vom SC Myhl LA teilnahm. Er startete über 3.000 m Hindernis und mit Hilfe des Bundestrainers, der im Vorfeld für ein zügiges Tempo unter den Startern warb, sollte es auch ein schnelles Rennen werden. Man wollte nochmal auf Bestzeiten "gehen" um damit die Chancen zu wahren, über die Punktewertung der Weltbestenliste als Teilnehmer nach Tokio gemeldet zu werden.

Freddy selbst war auch deutlich mehrfach mit der Gestaltung der Renngeschwindigkeit beschäftigt, konnte sich zusammen mit dem späteren Sieger nach 1.400 m absetzen, um final mit 1,9 sek Rückstand Silber zu erkämpfen. Mit dem neuen Haus-, Vereins- und Kreisrekord von 8:25,27 min finishte Freddy als Deutscher Vizemeister über die längste Hindernisstrecke in der Leichtathletik. Damit konnte seine erst zwei Wochen alte Bestzeit erneut verbessern - Chapeau.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft und zum neuen Kreisrekord.

Beim Kaderwettkampf des TSV Bayer 04 Leverkusen im Leverkusener Manfortstadion startete Tom Clemens, obwohl noch der Klasse MU18 angehörig, über 2.000 m Hindernis in der MU20. Nach guter Renneinteilung und den letzten 1.000 m im Alleingang, erreichte er das Ziel nach 6:09,89 min. Damit steht er bundesweit auf dem 1. Platz der MU20 über 2.000 m Hindernis. Diese Zeit bedeutet aber auch gleichzeitig neue persönliche Bestzeit und die Norm für die nationalen Titelkämpfe sowohl in der U20, als auch in der U18.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.

Im vergangenen Jahr fiel das Rehlinger Pfingstsportfest noch den Corona-Bestimmungen zu Opfer. Aber in diesem Jahr konnte Veranstaltungsleiter und DLV Teamleiter Lauf, Werner Klein, am  Pfingstsonntag wieder die Leichtathletikasse aus vielen Ländern im Bungertstadion begrüßen. Auch Frederik Ruppert vom SC Myhl LA hatte gemeldet - er ging über 3.000 m Hindernis an den Start.

Erneut trauert die Leichtathletikfamilie des Kreises Heinsberg. 

Mit Felix Hoppe verstarb am 08. Juni diesen Jahres ein Mann, der nicht nur über viele Jahrzehnte aktiver Leichtathlet war, sondern auch ehrenamtlich in den Vereinen, denen er angehörte, im Altkreis Heinsberg und auch für den LA-Verband Nordrhein tätig war.

Seinem Verein, den er 1975 zusammen mit weiteren Weggefährten gründete, blieb er bis zum Schluss treu. Er bekleidete im VSV Grenzland-Wegberg nicht nur die Funktion des Vorsitzenden, sondern war auch zwei Jahre als stlv. Vorsitzender tätig. Bei unzähligen Veranstaltungen des Vereins half er mit und war stets eine tragende Säule im Verein. 

Vor der Zusammenlegung der alten Kreise Heinsberg, Geilenkirchen und Erkelenz, war Felix Hoppe seit 1964 Statistiker des alten Kreises Erkelenz. Und das blieb er auch nach der Zusammenlegung 1973, bis ins Jahr 2002. Von 1989 bis 1999 war er gleichzeitig auch Sportwart im Leichtathletikkreis Heinsberg. Im Jahre 2002 wurde Felix Hoppe zum Ehrenvorstandsmitglied des LA-Kreises Heinsberg ernannt, welchem er noch weitere Jahre als Beisitzer angehörte.

Während all diesen Jahren war er auch als aktiver Leichtathlet ständig unterwegs. Herausragend bei seinen sportlichen Aktivitäten waren dabei der 3. Platz über 100 m in der M80 bei der Senioren WM, die 2011 in Sacramento stattfand. Insgesamt gewann er dreimal Gold, dreimal Silber und 5 x Bronze bei Senioren-Weltmeisterschaften. Bei den kontinentalen Meisterschaften der Senioren gewann er sogar 7 x Gold, 4 x Silber und 1 x Bronze, während er national 5 x Gold, 11 x Silber und 15 x Bronze gewann. 2014 Wurde Felix Hoppe während der Sportgala des KreisSportBundes Heinsberg als Seniorensportler des Jahres geehrt.

Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er am 11.11.1972 mit der DLV-Ehrennadel in Silber geehrt. Am 02. Dezember 1977 ehrte ihn der Leichtathletik-Verband Nordrhein mit der Ehrennadel in Gold. Der Deutsche Leichtathletik Verband überreichte Felix Hoppe am 05. Dezember 1980 die Ehrennadel in Gold. Der LA-Verband Nordrhein ehrte den umtriebigen und allseits beliebten Allrounder am 25. März 2000 mit der Ehrenplakette.

Am 14. September 1930 geboren verstarb er jetzt im Alter von 91 Jahren. 

Die Leichtathleten des Kreises Heinsberg werden Felix nicht vergessen und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt in diesen Tagen seiner Familie, seinen Freunden und seinem Verein.

 

Die Verantwortlichen des TV Erkelenz 1860 und der NEW haben den Citylauf durch Erkelenz, der für den 20. Juni 2021 terminiert war abgesagt. 

Damit fällt auch dieser Wettkampf der Corona-Pandemie zum Opfer.

Wir bitten alle, diese Terminveränderung in ihren Kalendern zu vermerken. Die Veranstalter wünschen allen Freunden und Unterstützern dieses Events viel Gesundheit und hoffen auf ein Wiedersehen in 2022.

 

Wir werden weiterhin viel Geduld und einen langen Atem haben müssen, aber wir sollten uns nicht nicht unterkriegen lassen.

 

Achtet auf euch und bleibt gesund  #hsbestrong 

Die Verantwortlichen des ATV Phönix Geilenkirchen haben sich aufgrund der pandemischen Zustände darauf verständigt, den für den 23. Mai 2021 geplanten 8. Stadtlauf, abzusagen. 

Wir möchten aufgrund dessen  alle diejenigen interessierten Läuferinnen und Läufer darauf hinweisen, diesen Wettkampf aus ihren Terminkalendern zu streichen. Der ATV Phönix Geilenkirchen wird die 8. Auflage ihres Straßenlaufes im kommenden Jahr versuchen durchzuführen und freut sich dann auf ein Wiedersehen mit allen.

Wir wünschen weiterhin viel Geduld, auch wenn es schwer fällt. Es wird wieder Wettkämpfe geben, bei denen wir uns treffen und gemeinsam Sport treiben können.

In diesem Sinne, bleibt gesund und #hsbestrong

Nachdem bereits der für den 09. Januar diesen Jahres geplante und genehmigte 46. Crosslauf der DJK Gillrath aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste, haben sich auch die Organisatoren des TuS Jahn Hilfarth entschieden, ihren 14. Crosslauf "Rund um den Junkerberg" abzusagen.

Wir möchten damit an dieser Stelle darauf hinweisen, dass dieser Lauf am 06. März 2021 nicht stattfindet, und bitten alle dies in ihren Terminkalendern zu berücksichtigen.  Eine weitere Absage kommt aus Gangelt, wo am 07. März der 7. Selfkantlauf durchgeführt werden sollte. 

Für alle diejenigen, die Laufsportfans sind, sei an dieser Stelle erwähnt, dass die nächste Laufveranstaltung im Kreis Heinsberg für den 23. Mai in Geilenkirchen geplant ist. Dort möchte der ATV Phönix Geilenkirchen seinen 8. Geilenkirchener Stadtlauf durchführen.

 

Bis dahin wünschen wir allen weiterhin viel Gesundheit, Kraft und die Geduld, die es braucht, um durch diese Pandemie zu gelangen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch. Bleibt bitte gesund.