Nächste Veranstaltungen

:
:
:
:
:

LVN-Crossmeisterschaften in Sonsbeck

geschrieben von Harald Eifert am Donnerstag, 05 Dezember 2019 23:53 Uhr

01.12.2019: Sonsbeck

Auch in diesem Jahr konnten die Läuferinnen und Läufer aus dem Kreis Heinsberg bei den Crossmeisterschaften des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein wieder viel Edelmetall einheimsen. Diese Veranstaltung wurde nach 2018 auch in diesem Jahr wieder in Sonsbeck ausgetragen, und sie diente erneut als Pilotveranstaltung für die in knapp sechzehn Monten dort stattfindenden Deutschen Crossmeisterschaften. Kurzes Fazit dazu - die Veranstalter hatten einen guten Zeitplan, das Programm lief wie am Schnürchen und die örtlichen Gegebenheiten inklusive der Strecke konnten sich mehr als sehen lassen. Dennoch wollen die Verantwortlichen des örtlichen Ausrichters, dem SV Sonsbeck, für diese nationalen Crossmeisterschaften noch an Qualität zulegen. 

Gleich im ersten Lauf (M/WU16), der über 3.100 m führte, an dem auch Teilnehmer/innen aus dem Kreisgebiet beteiligt waren, gab es richtig gute Erfolge. So holte sich Romy Winzen mit 12:56 min den Titel und die Goldmedaille nach einem geduldig angelegten und cleveren Rennverlauf. In ihrem Schlepptau belegten Isabella Sausen und Sofia Houben (alle W15) mit 13:47 min und 14:40 min die Plätze fünf und sechs. In der Klasse W14 belegte Teamkollegin Lea Bäuerle (alle TuS Jahn Hilfarth) mit 14:14 min Rang vier. Gemeinsam mit Isabella Sausen und Romy Winzen gewann sie in der Mannschaftswertung mit 18 Punkten die Silbermedaille.

Im drittletzten Lauf der Veranstaltung starteten die Seniorenklassen M40 bis M90 über 4.600 m. Und auch in diesem Rennen standen zwei Akteure aus dem Kreis Heinsberg, Ralf Laermann vom VSV Grenzland-Wegberg und Sascha Berger vom TV Erkelenz. Beide Läufer konnten sich im gesamten Rennen an der Spitze ihrer jeweiligen Klasse aufhalten und ins Ziel einlaufend zwei weitere Medaillen sichern. So gewann Sascha Berger in der M40 mit 17:59 min die Silbermedaille, während Ralf Laermann mit 19:52 min den Titel in der M60 gewann.

Im vorletzten Lauf, in dem die Männer Mittelstrecke sowie die MU23, MU20 und MU18 an den Start über 4.600 m gingen, erzielten die Kreis Heinsberger Läufer weitere tolle Leistungen. Eine Demonstration seiner guten Form zeigte Frederik Ruppert, der bereits von Beginn an auf das Tempo drückte und das Feld komplett auseinader zog. In 15:36 min siegte er schlußendlich sehr souverän und verteidigte seinen im Vorjahr an gleicher Stelle gewonnenen Titel in der U23 erfolgreich. Das es zu einem Doppelsieg der Läufer des SC Myhl LA wurde, lag an U20 Sieger Jonas Völler, der sich ebenfalls in einer sehr guten Verfassung zeigte. Mit 16:06 min holte er sich Gold und Titel in der MU20 und konnte damit ebenfalls seinen im Vorjahr (allerdings dort noch in der U18 gestartet) gewonnenen Titel leicht verteidigen. Die Silbermedaille in der U20 ging nach 16:22 min an den Myhler Moritz Ringk, der  aufgrund einer starken Schlußrunde fast noch Dritten des Einlaufes überholt. Doch mit Gesamtplatz vier und als Zweiter der MU20 war Moritz mehr als zufrieden. Zusammen mit Jonas Kaspar gewannen Jonas Völler und Moritz Ringk in der Teamwertung auch noch die Silbermedaille.

 

Zu diesen Erfolgen gratulieren wir sehr herzlich.