Nächste Veranstaltungen

08.12.2019: EM Cross
15.12.2019: 57. Aachener Winterlauf
23.12.2019: Beginn Weihnachtsferien NRW
31.12.2019: 32. Silvesterlauf
31.12.2019: Aachener Sylvesterlauf

European Masters Athletics Championship 2019 in Venedig

geschrieben von Harald Eifert am Dienstag, 17 September 2019 12:51 Uhr

13.09.2019: Venedig

In diesem Jahr fanden die Senioren-Europameisterschaften der Senioren im italienschen Venedig statt. Als Austragungsorte dienten die Stadien in Jesolo (Hauptstadion) sowie Caorle und Eraclea. Aus dem Kreis Heinsberg nahmen an diesen Meisterschaften Hans (M85) und Norbert Borgmann (M55 - beide VSV Grenzland-Wegberg), Andreas Müller (M55 - TV Erkelenz) sowie Anja Deckers (W50) und Björn Simon (M40 - beide SC Myhl LA) teil. Dabei brachten sie einige große Erfolge mit in den Kreis Heinsberg zurück.

Als erster unserer Teilnehmerwar am 06.09. Hans Borgmann vom VSV Grenzland-Wegberg in Jesolo im Hochsprung an der Reihe. Er trat im Hochsprung der M85 an und erreichte mit 0,85 m Rang fünf. Am gleichen Tag startete Anja Deckers über 300 m Hürden der W50, ebenfalls in Jesolo, und erzielte im zweiten Vorlauf mit 55,77 sec einen neuen Kreis- und Regionsrekord. Außerdem belegte sie damit den Achten Rang im Gesamtklassement. Am gleichen Abend kam sie in Caorle noch zum Einsatz im Dreisprung der W50. Allerdings hatten sich die Bedingungen so stark verschlechtert, dass der Wettkampf im strömenden Regen und zum Teil stürmischen Winden stattfand. Die dabei von Anja Deckers erzielten 8,55 m bedeuteten am Ende des Wettkampfes Platz sechs und ebenfalls neuen Kreis- und Regionsrekord.

Zwei Tage später, am 08.09., startete Andreas Müller vom TV Erkelenz über 400 m der M55. Im Vorlauf, der morgens stattfand, erzielte er 59,52 sec. Im Halbfinale, dass nachmittags des gleichen Tages stattfand, erzielte er mit 59,12 sec die achtbeste Zeit dieser Klasse . 

Einen Tag danach, dem 09.09. stellte sich Hans Borgmann bei seinem zweiten Start in der M85, der Konkurrenz im Speerwurf. In einem spannenden Wettkampf erzielte er mit dem vorletzten Versuch 19,95 m. Damit sprang er vom Bronzerang auf die Poleposition und holte seinen ersten Europameistertitel. Das er damit erneut seinen eigenen Kreis- und Regionsrekord verbesserte soll nicht unerwähnt bleiben.

Am 11.09. war dann wieder Andreas Müller an der Reihe, denn die 800 m Läufe der M55 standen auf dem Programm. In seinem Vorlauf belegte er mit 2:14,53 min den zweiten Platz. Diese Platzierung nahm er auch nach allen Vorläufen ein und erreichte damit das Finale, dass am 13.09. stattfand. In diesem Finale standen mit ihm elf weitere Läufer an der Startlinie. In einem Rennen wo sich eine Menge Positionskämpfe abspielten, verpasste Andreas Müller auf der Zielgeraden die Bronzemedaille nur um elf Hundertstel. Allerdings war seine erzielte Zeit von 2:10,53 min eine erstklassige Leistung, die nicht nur zum undankbaren vierten Platz reichte. Denn mit dieser Zeit stellte er den 23 Jahre alten Kreis- und Regionsrekord von Hans-Joachim Schultz (LG Hückelhoven) ein, den der leider viel zu früh verstorbene, aber unvergessene Athlet am 14. September 1996 in Recklinghausen aufstellte. Eine besondere Leistung, diese Zeit auf die Hundertstel Sekunde einzustellen !!

Einen Tag später stellte sich dann auch M40 Athlet Björn Simon (SC Myhl LA) seiner Konkurrenz im Speerwurf. Sein Ziel war der Endkampf und eine Weite über 50 m. Auch er war in einer guten Verfassung, obwohl die Saison schon ihre Spuren hinterlassen hatte. Mit einer guten Serie, in der er den Speer dreimal über die 50 m Marke katapultierte, stellten seine 51,41 m die beste Weite dar, mit der er dann final Platz sieben belegte - Ziel erreicht.

Dass es dann aber dennoch neben diesen bislang tollen Leistungen doch noch zu einer weiteren Medaille reichte, war der 4 x 400 m Staffel der M55 zu verdanken. In dieser Staffel stand Andreas Müller als zweiter Läufer des Deutschen Teams am Start. In finalen 3:53,48 min erzielte das deutsche M55 Quartett die schnellste Zeit und somit bekamen die vier Läufer bei der Siegerehrung jeweils Gold ausgehändigt..

Zweimal Gold, ein vierter, ein fünfter, ein sechster, ein siebter, ein achter Platz und vier Kreis- bzw.  Regionsrekorde, das kann sich doch sehen lassen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen erzielten Leistungen.

Letzte Änderung am Dienstag, 17 September 2019 17:34