Nächste Veranstaltungen

21.10.2018: 59. Hambacher Herbstwaldlauf DJK Hambach
27.10.2018: Volkslauf mit Regionsmeister. Halbmarathon
04.11.2018: 22. Rursee-Marathon, Walking
04.11.2018: 46. Int. VL SV RW Schlafhorst
04.11.2018: Offene NRW-Halbmarathon M/F + SEN

Offene LVN-Seniorenmeisterschaften

geschrieben von Markus Schnorrenberg am Freitag, 01 Juni 2018 15:46 Uhr

31.05.2018: Mönchengladbach

Am gestrigen Fronleichnams-Feiertag fanden ebenfalls im Grenzlandstadion in Mönchengladbach die offenen Senioren-LVN-Meisterschatfen statt. Zahlreiche Athletinnen aus dem Kreis waren in den Nachbarkreis gereist und kämpften um die Senioren-Titel. 

Einen der zahlreichen Titel sicherte sich Sascha Berger vom TV Erkelenz. Mit 17:22,67 Minuten beendete er den 5.000 Meter Lauf der Männer M35 und wurde LVN-Seniorenmeister. Im Speerwurf der gleichen Altersklasse nahmen mit Björn Simon (SC Myhl LA) und Sebastian Koch (SV Rotweiß Schlafhorst) gleich zwei Athleten aus dem Kreis teil. Beide belegten einen Platz auf dem Treppchen. Björn wurde LVN-Meister mit 48,43 Metern sowie Sebastian Vize-Meister mit geworfenen 42,34 Metern. 

Ingo Helf (TuS Jahn Hilfarth) hatte für den 100 Meter Sprint der M45 gemeldet. Mit 13,24 Sekunden wurde er am Ende Sechster in seiner Altersklasse. Auch im Weitsprung Wettbewerb ging er an den Start. Sein fünfter Versuch war mit 4,68 Metern der weiteste und damit belegte er Platz Vier.

Bei den Frauen W40 sprintete Theresa Jäger (SC Myhl LA) zum Vize-Meistertitel. Bei 30,50 Sekunden stoppte die Uhr. Auch im Weitsprung wurde sie Vize-Meisterin mit 4,44 Meter. Vereinskollegin Ines Ditters nahm am 800 Meter Lauf der gleichen Altersklasse teil. 2:39,05 Minuten waren ihre Zielzeit und damit der Bronze Platz. Ebenfalls Bronze holte sie sich im 1.500 Meter Lauf mit 5:38,01 Minuten. Die W40 Damen des SC Myhl LA (Kerstin Krolikowski, Anja Deckers, Beate Derichs und Therese Jäger) wurden mit 60,38 Sekunden Seniorinnen-Meister in der 4 x 100m Staffel. 

Der Diskuswurf der W40 war ein Wettkampf unter Kreis Heinsbergerinnen. Therese Jäger (SC Myhl), Stefanie Jansen-Meth und Rowena Tomski (beide TuS Jahn Hilfahrt) kämpften untereinander um die Platzierungen. Therese konnte sich gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Kreis durchsetzen. Mit 21,89 Metern siegte sie vor Stefanie (20,18) und Rowena (16,54). 

Myhler-Athletin Anja Deckers hatte für die 400 Meter der W45 gemeldet. Sie beendete die Stadionrunde mit 68,76 Sekunden und wurde Dritte. Im Weitsprung konnte Anja sich den Meistertitel mit gesprungenen 4,04 Meter sichern. Ihre Schwester Kerstin Krolikowski siegte im Hochsprung vor Bettina Wrede (TuS Jahn Hilfahrt) mit 1,33 Meter zu 1,10 Meter. Ein weiterer Titel ging durch Ruth Jansen (TV Erkelenz) in den Kreis. Sie siegte im Kugelstoß der W45 mit 9,42 Metern. Bei den Titeln und Leistungen wollten es unsere Damen aber nicht belassen. So siegte im Diskuswurf Simone Michiels (TuS Jahn Hilfarth) mit 22,84 Metern. Im Speerwurf kämpften Kerstin und Ruth um den Titel. Kerstin hatte am Ende den weiteren Wurf im Arm und wurde mit 30,11 Metern LVN-Meisterin vor Ruth mit 27,98 Metern. 

Wie bereits im oberen Teil des Textes zu merken ist, hat der Kreis Heinsberg eine Vielzahl an Athlet*innen im Seniorenbereich zu bieten. 

Der in der Altersklasse M50 startende Martin Hopfengart (TuS Jahn Hilfarth) hatte für die 100 und 200 Meter Sprint gemeldet. Im 100 Meter Sprint belegte er Platz Acht (14,93 Sekunden), bei den 200 Meter erreichte er mit 30,88 Sekunden den fünften Platz. Altersklassenkollege Andreas Müller (TV Erkelenz) holte einen weiteren Titel für den Kreis Heinsberg. Bei 60,17 Sekunden stoppte die Uhr über die Stadionrunde. Eine Runde im Stadion reichte ihm nicht aus, so ging er auch über die zwei Stadionrunden an den Start und holte sich dort ebenfalls den Titel. 

Alfred Reinhardt (SV Rotweiß Schlafhorst) - M55 - belegte Platz Sechs im Sprint über 100 Meter mit 14,05 Sekunden. Für die 100 Meter längere Strecke benötigte er 28,90 Sekunden und wurde Vierter. Im Hochsprung wurde Falko Becker (TV Erkelenz) mit 1,40 Metern Vierter. 

Beate Derichs (SC Myhl LA) - W50 - benötigte für die 200 Meter Strecke 34,01 Sekunden sowie für die 400 Meter 80 Sekunden und bei den 800 Meter stoppte die Uhr bei 3:13,14 Minuten und wurde mit ihren Leistungen jeweils Fünfte. Bei den Damen W60 wurde Lilo Hellenbrand (DJK Gillrath) Vizemeisterin über die 1.500 Meter. Den Meistertitel sicherte sich die Grand Dame aus dem Kreis Heinsberg über die 5.000 Meter Distanz mit 22:30,70 Minuten. 

Auch unsere ältesten Athleten ließen es sich nicht nehmen, ihr können unter Beweis zu stellen. Ursula Eßer (TV Erkelenz) sicherte sich in der W75 den Titel im Hochsprung mit 0,95 Metern. Aber mit einem Titel wollten sich unsere Damen in der Altersklasse nicht zu frieden geben. So siegte Ingrid Kusche (ebenfalls TV Erkelenz) im Speerwurf (20,05 Meter) und Diskuswurf (22,26 Meter). Im Kugelstoßen lieferten sich Ingrid und Ursula einen gemeinsame Wettkampf um den Titel. Diesen holte sich am Ende Ingrid mit 8,47 vor Ursula mit 8,04 Metern. 

Was wären Seniorenmeisterschaften ohne den langjährigen Statistiker des Kreises und Landes Hans Borgmann aus Erkelenz, der für den VSV Grenzland Wegberg startet. Im Hochsprung M80 wurde er Vizemeister mit übersprungenen 0,95 Metern. Seine 3KG Kugel stieß er auf sieben Meter und wurde Fünfter. Sein Vereinskollege Hermann-Josef Willkomm wurde mit 6,71 Metern Siebter. Beim Diskus-Wettbewerb kam neben den beiden Herren noch der Lokalmatador im Wurf, Peter Speckens (SV Rotweiß Schlafhorst), hinzu. Er konnte sich am Ende auch den Titel sichern. Hans belegte Platz Fünf und Hermann-Josef den Sechsten. 

Der älteste Athlet aus dem Kreis Heinsberg bei diesen Meisterschaften, Felix Hoppe vom VSV Grenzland Wegberg, fuhr mit zwei Vizemeistertiteln nach Hause. 6,01 Meter im Kugelstoßen sowie 12,32 Meter im Diskuswurf der M85 standen in den Ergebnisslisten für ihn. 

 

Den zahlreichen Athletinnen und Athleten aus dem Kreisgebiet gratulieren wir sehr herzlich zu ihren Leistungen und Platzierungen.

Letzte Änderung am Sonntag, 03 Juni 2018 22:36